Was muss bei der DSGVO umgesetzt werden?

Sicherlich haben Sie sich auch schon hin und wieder diese Frage gestellt: Wie funktioniert die Umsetzung der DSGVO? Auch unsere Kunden sprechen uns darauf regelmäßig an und zunächst einmal ist es wichtig klar zustellen, dass Datenschutz eine Daueraufgabe ist. Durch ein Einmalprojekt werden Sie die Aufgaben mit Sicherheit gut anpacken und Initial umsetzen können, aber das regelmäßige überwachen und anpassen an die jeweilige Umgebung bleibt Ihnen nicht erspart.

Damit SIe allerdings keinen Schiffbruch bei der Umsetzung erleiden gehen Sie am Besten in Stücken vor. Die DSGVO erfordert eine ganze Reihe von Maßnahmen und bürdet nicht zuletzt jedem Unternehmen und jeder Organisation einen Dokumentationsbedarf auf. Die wichtigsten Etappen eines Einstieg-Projektes können aber zunächst sein:

  1. Entwicklung und Erlassung einer Datenschutz-Leit- und -Richtlinie
  2. Aufbau des Verarbeitungsverzeichnisses
  3. Verträge mit Auftragsdatenverarbeitern schließen
  4. Prozessentwicklung und ggf. Durchführung von Datenschutzfolgeabschätzungen
  5. Prozessentwicklung und Umsetzung “Löschkonzept (analog/digital)”
  6. Prozessentwicklung und Umsetzung “Datenpanne”

Aus diesen Punkte lassen sich abschließend weitere Maßnahmen für ein gutes Datenschutzmanagement entwickeln. So zum Beispiel Rollen-Rechte-Konzepte für Server-Datei-Ablagen, ein Datenschicherungskonzept oder passende Datenschutzschulungen für Ihre Mitarbeiter/innen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.